Pater Anselm Grün zu Gast in Kanada

In diesen fünf Tagen gab er unzählige Interviews für Zeitungen, Radiosender und das kanadische Fernsehen.

Auch war er zu Vorträgen am Goethe-Institut in Montreal und an den Theologischen Fakultäten der Universitäten in Ottawa und Quebec zu Gast. Anschließend fanden anregende Diskussionsrunden mit vielen interessierten Studenten und Dozenten statt.

Am dritten Tag in Kanada besuchte Pater Anselm die „Salon du livre de“, die Buchmesse in Montreal und begegnete dort in zahlreichen Gesprächen und Interviews einer begeisterten Leserschaft.

Die Zisterzienserinnen von Quebec feierten am nächsten Tag gemeinsamen mit ihm die Abendhore  und hießen ihn in der „Abbey Val-Notre-Dame“ sehr herzlich willkommen.

Ein großes Treffen mit bekannten Wirtschaftsmanagern bei dem es um die Wertevorstellung in der Unternehmenskultur ging, rundete die Reise am letzten Tag in Quebec ab.

Perfekt organisiert wurde diese umfassende Vortragsreise von Mediaspaul, dem kanadischen Verlag für Religion und Lebenshilfe.

 

Die inhaltliche Aussage der Kanada-Reise „Bonheur, sagesse et modernité - Glück, Weisheit und Moderne“ lässt sich mit folgenden Worten näher bringen:

In unserem Jahrhundert ist die Menschlichkeit untergetaucht in der industriellen Revolution.

Da sich unsere Gewohnheit zu konsumieren, global anpasst, ändert es unser Leben psychologisch, spirituell und sozial. Ist unsere aktuelle Art zu leben, kompatibel mit dem Glück?

Welche Weisheit hilft uns?

Anselm Grün wirft einen klärenden Blick auf unsere Konsumgesellschaft und die Gewohnheiten die unser Leben antreiben. Durch die Quelle der monastischen Tradition und der modernen Philosophie zeigt er die Modifizierung der Wahrnehmung und das senible Verhalten, das erlaubt unser inneres Leben an die gegenwärtige Realität anzupassen. Die erneute Bestätigung der allumfassenden Werte wie Toleranz, Großmut, Mitgefühl sind der erste Schritt zu einer Philosophie einer humanen Globalisierung. „Das Ziel ist nicht zu richten, sondern zu begreifen“ ist sein oberstes Gebot. Er bietet uns Orientierung in einfacher Sprache. Das ist ohne Zweifel der Erfolg seiner 300 Bücher.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein:

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.