Anselm Grün, Shih Chao-Hwei

Was glaubst du? - Handsigniertes Exemplar

Christentum und Buddhismus im Gespräch

Was glaubst du? - Handsigniertes Exemplar
16,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 5 Tage

    14,5 x 22 cm, 144 Seiten, gebunden
  • 978-3-89680-828-8-signiert
Christentum und Buddhismus – durch unvereinbare Gegensätze getrennt oder durch zahlreiche... mehr
Ein authentischer und lebensnaher Dialog der Weltreligionen

Christentum und Buddhismus – durch unvereinbare Gegensätze getrennt oder durch zahlreiche Brücken geschwisterlich verbunden?

Anselm Grün und die chinesische Zen-Meisterin Shih Chao-hwei wagen ein Gespräch auf Augenhöhe. Sie versuchen, die Religion des jeweils anderen besser zu verstehen. Sie stellen fest, dass es Glaubenswege gibt, die über Grenzen hinausführen, ohne den anderen zu vereinnahmen.
Dabei treffen sie sich immer wieder an einem zentralen Punkt: der Verantwortung der Religionen in einer globalisierten Welt.

Ein Buch für alle, die mehr über „den anderen“ erfahren wollen.  

Weiterführende Links zu "Was glaubst du? - Handsigniertes Exemplar"
Alle Menschen sehnen sich danach, dass ihr Leben gelingt und dass sie glücklich sind. Auf diese... mehr

Alle Menschen sehnen sich danach, dass ihr Leben gelingt und dass sie glücklich sind. Auf diese Sehnsucht antworten alle Religionen. Der Buddhismus kreist seit jeher um die Frage, wie der Mensch angesichts des Leids in der Welt glücklich werden kann. Jesus zeigt den Menschen Wege auf, wie ihr Leben gelingen kann. Beide Religionen beschreiben einen spirituellen Weg, wie der Mensch vom leid frei werden und wie sein Leben Erfüllung finden kann.

Doch beide Religionen haben unterschiedliche Ansätze. Früher hat man die Verschiedenheit der Wege betont und in den beiden Religionen einen großen Gegensatz gesehen. Damals hieß es, der Buddhismus sei ein Weg der Selbsterlösung, während es im Christentum Jesus Christus sei, der uns erlöse. Ein anderer Gegensatz wurde auch genannt: Buddhismus sei eine atheistische Religion, das Christentum glaube dagegen an einen personalen Gott, den dreifaltigen Gott, der sich in uns in drei Positionen offenbare.

In all diesen Gegenüberstellungen steckt ein Körnchen Wahrheit. Doch sobald wir einen ehrlichen Dialog beginnen, der von Achtung geprägt ist, erkennen wir, dass die reine Gegenüberstellung nicht weiterhilft. Der Buddhismus ist kein Weg der Selbsterlösung. Auch ihm geht es darum, sich durch den asketischen Weg Gott zu öffnen, damit Gott unser Heil wird. [...]

Auch der Buddhismus kennt neben dem apersonalen Gott persönliche Götter. Der Dialog, in dem Partner miteinander im Gespräch sind, differenziert. Er verzichtet auf plakative Gegenüberstellungen. Und er zeigt uns, dass wir gemeinsam eine Verpflichtung haben, diese Welt von Gott her menschlicher zu gestalten.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Was glaubst du? - Handsigniertes Exemplar"
Ihr Kommentar
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein:

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen